Das Monument Valley ist von den Kulissen bekannt aus Fernsehfilmen und Werbung. Gelegen ist es im US-Bundesstaat Arizona, sehr nahe der südlichen Grenze von Utah. Da es sich um keinen US-Nationalpark handelt, ist der Annual Pass hier nicht gültig.

Eintritt

Der Eintritt zum Monument Valley beträgt zum Veröffentlichungszeitpunkt dieses Posts $20 und wird bevorzugt bar kassiert, Kreditkarte geht jedoch auch. Einige hundert Meter später findet sich das Besucherzentrum des Navajo-Nation-Reservats mit etlichen Parkplätzen. Im Besucherzentrum gibt es neben dem Hotel auch die einzigen Toiletten für Besucher. Souvenirs können bei Bedarf im kleinen Shop erworben werden.

Monument Valley Western und Native America erleben | GlobalTraveler.TV
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mit dem abspielen des Videos nimmst Du dies zur Kenntnis.

Schon am Visitor Center findet sich der populärste Blick auf das Monument Valley. Das Postkartenmotiv der drei mächtigen Tafelberge, West Mitten Butte, East Mitten Butte und Merrick Butte ist besonders beliebt. Bestes Licht hat man hier am Nachmittag, da wird die Vorderseite der Berge von der Sonne angestrahlt. Zum Sonnenuntergang glühen die Berge förmlich und die Plätze für Fotos werden rar. img_1616

Rundfahrt

Der wohl beste Weg durch das Tal mit den Tafelbergen zu fahren ist das eigene Auto. Die staubige Straße, bei trockenen 30 Grad im Sommer im offenen Geländewagen zu durchfahren ist keine gute Idee. Kameras, Kleidung und Atemwege leiden schon arg darunter. Abgesehen davon muss die Kleidung danach definitiv gewaschen werden. Beim eigenen Auto empfiehlt sich die Fenster zu schließen und nicht mit offenem Cabriodach zu fahren. img_1630

In der Zeit von 8 bis 17 Uhr ist eine Rundfahrt mit dem privaten PKW möglich. Der Valley Drive erstreckt sich über 27 Kilometer und stellt einen Rundweg da. Von Südosten geht es ins Tal hinein und schlängelt sich zwischen den Mesas hindurch. Ein Sportwagen ist aufgrund der teilweise steilen Serpentinenkurven, Schlaglöcher und geringen Bodenfreiheit nicht zu empfehlen.

Fotografie

Bei blauem Himmel mit nur wenig Wolken hast du beste Möglichkeiten für Fotos. Plane einen ganzen Tag ein, um möglichst alle Motive im richtigen Licht einfangen zu können. Im Video sieht man schon, ich hatte mit harten Kontrasten zu kämpfen und nur von der Sonne angestrahlte Felsen wirken auf dem Bild. img_1632

Verkaufsstände & Touren

Auf dem Gelände finden sich an einigen beliebten Spots Verkaufsstände. Ob man dort oder lieber im Visitor Center etwas kauft, sollte man sich gut überlegen. Somit empfiehlt es sich vor der Rundfahrt das Visitor Center zu besuchen, damit fällt eine Entscheidung leichter.

Angebotene Touren mit dem offenen Pritschenwagen würde ich nur mit alter Kleidung und ohne Kamera machen. Ich sehe hier keinen Vorteil zum eigenen PKW. Vielmehr ist der Ritt auf Pferden interessant, wenn die Zeit dafür da ist.
img_1617