Nachdem wir mit Condor einen sehr entspannten Flug in deren Business Class hatten, war unser Plan möglichst entspannt in Cancun anzukommen. Schließlich haben wir noch etwa eine Stunde Fahrt vor uns, Endziel ist Playa del Carmen. Deshalb haben wir uns bereits in Deutschland einen Transfer gebucht, welcher für 68€ angeboten wurde. Einerseits günstiger als der vom Hotel offerierte Service und andererseits sollte ein Taxi auch teurer sein. Letztendlich haben wir allerdings herausgefunden, dass es tatsächlich günstiger und dennoch vertrauenswürdig geht. Mehr dazu gleich im Verlauf des Artikels.

Cancun

Transferservice

Wie soeben erwähnt, ist wohl die einfachste Möglichkeit sich vorab in Deutschland einen Transfer zu organisieren. Da wir in der Vergangenheit bereits Streß und Ärger hatten, ist ein entspanntes Ankommen wichtiger, als 10 oder 20€ mehr für Komfort zu bezahlen. So zumindest unsere Denkweise, schließlich soll es ein schöner Urlaub werden und nicht gleich mit Diskussionen um den Taxipreis beginnen. Letztendlich wartete der Fahrer mit unserem Namen und es dauerte fast eine halbe Stunde, bis es los ging. Im Mercedes Transporter wurden wir alleine zum Hotel gefahren, vermutlich wird versucht so viele Touristen als möglich in die Busse und ähnliche Richtung zu bekommen. Geht wegen Corona gerade nicht, auch gut für uns. Etwas länger dauerte die Fahrt jedoch, denn auf der Route war eine Baustelle und entsprechend Verkehr. Für eine Nacht waren wir im Thompson Playa del Carmen, da wir noch eine kostenlose Nacht bei Hyatt hatten. Erst am Folgetag wechselten wir ins Grand Hyatt Playa del Carmen Resort.

Thompson Playa del Carmen

Thompson Playa del Carmen

Bei nur einer Nacht war ein Hotelrundgang nicht möglich, dafür dann vom Grand Hyatt. Unser Zimmer war recht groß, allerdings auch direkt auf die Straße des Geschehens und entsprechend laut. Länger hätten wir da wohl nicht verbringen wollen, ausser man geht selbst täglich auf Piste und kommt spät ins Hotelzimmer. Infolge unseres Globalist Status bei Hyatt war das umfangreiche Frühstück mit dabei. Ansonsten ist es American Breakfast, abgespeckt um Eierspeisen usw. Bestellt wird nach Wunsch und geschmeckt hat es direkt auf der Dachterrasse. Bevor wir das Hotel wechseln genießen wir am frühen Nachmittag noch die Aussieht auf das Meer bei einem Drink.

Thompson Playa del Carmen

Der bessere Transfer vom Flughafen und mehr

Durch Zufall haben wir von einem Mitarbeiter des Grand Hyatt Playa del Carmen Resort einen Fahrer für unseren Ausflug nach Tulum, an den Strand, zu den Maya Ruinen sowie in eine Cenote vermittelt bekommen. Dieser hat eine offizielle Taxilizenz und bietet neben individuellen Ausflügen wie dem unseren auch Transfer zum und vom Flughafen an. So kostete bei uns die Fahrt zum Flughafen dann mal eben 30€ weniger, also etwa 38€. Da wir den Fahrer gefragt hatten, ob wir seine Kontaktdaten veröffentlichen dürfen, vielleicht eine gute Alternative für euch. Letztendlich könnt ihr euch gerne den Vlog ansehen, da dann der gesamte Tag mit diesem Service.