Zuerst sei gesagt, wir haben heute 1.000€ eingesetzt und dafür 9.000 Punkte * = Miles & More Meilen erhalten. Diese 1.000€ werden für Weihnachtsgeschenke eingesetzt und somit ein sinnvoller Trick, schnell und viele Meilen dabei zu generieren.  Somit könnt ihr mit Amazon und anderen (Nicht-)Paybackpartnern eine Menge Paybackpunkte sammeln! Wie das genau funktioniert und was ihr dazu beachten müsst, erfahrt ihr in diesem Artikel.

*) 8.000 Punkte für die Wertgutscheine + die Punkte, welche mit der eingesetzten Kreditkarte möglich sind. Da wir doppelt Punkten mit der Amex Business aktuell, sind es effektiv noch einmal 2.500 Amex Reward Points mit Punkteturbo. Bei einer privaten Amex mit Punkteturbo wären es 1.500 Reward Points. Bei einer Miles & More in der doppelt punkten Oktober Aktion sind es effektiv noch einmal 1.000 Miles & More Meilen.

Wertgutscheine

Wertgutschein – das steckt dahinter

Das Zauberwort lautet Geschenkkarten. Dafür nutzt ihr die unter den Paybacksammlern sehr beliebte Geschenkekarten-Aktionen! In der aktuellen Woche, genauer gesagt ab dem 12.10. bis zum 17.10.2020, erhaltet ihr bei Penny bis zu 400 Extra Paybackpunkte auf die Wunschgutschein.de-Geschenkkarten. Hierfür sind die Extra-Punkte je nach Kartenwert wie folgt gestaffelt:
  • 15 € Wunschgutschein = 100 Extra-Punkte
  • 25 € Wunschgutschein = 200 Extra-Punkte
  • 50 € Wunschgutschein = 400 Extra-Punkte
Ferner findet ihr die Paybackcoupons für die Wunschgutscheine in Papierform im aktuellen Penny-Prospekt oder in digitaler Form auf Instagram bei al.coupone. Bloß was ist der Clou? Diese Wunschgutscheine könnt ihr anschließend in Amazon-Gutscheine umwandeln. Allerdings nicht nur das! Denn Wunschgutschein.de arbeitet mit vielen Partnern zusammen, u.a. MediaMarkt, Ikea, Douglas, H&M, Otto, Zalando, C&A, Conrad und vielen mehr! Dahingehend findet ihr die vollständige unter wunschgutschein.de/einloesen/
Paybackpunkte

Wie erhaltet ihr die Extra-Paybackpunkte?

Falls ihr euch die Frage stellt, wie bekomme ich die Extra-Paybackpunkte? Ganz einfaches Vorgehen:
  1. Beim Kauf von 15 €- / 25 €- / 50 €-Wunschgutschein eure Paybackkarte an der Kasse vorlegen bzw. einscannen lassen
  2. Anschließend entsprechenden Papier- oder Digital-Paybackcoupon einscannen lassen
  3. Extra-Punkte werden unmittelbar nach dem Kauf eurem Paybackkonto gutgeschrieben, Basispunkte gibt es in diesem Fall keine
  4. Die gekauften Wunschgutscheine auf wunschgutschein.de/einloesen/ oder auf der Partnerseite meinshoppingkonto.de (ideal für kombinierten Einsatz 25€+25€) in gewünschte Partnergutscheine (z.B. Amazon) umwandeln

Was ihr unbedingt beachten müsst

  • Die ganze Aktion ist nur gültig ab dem 12.10.2020 bis spätestens 17.10.2020. Nach Ablauf des Aktionszeitraums erhaltet ihr leider keine Punkte mehr!
  • Kauft ihr unterschiedliche Gutscheinwerte, z.B. ein 15 € Wunschgutscheinkarte und zwei 50 € Wunschgutscheinkarten, so müsst ihr auch die dazu passenden Paybackcoupons in Papierform oder in Digital vorlegen, also den15€-Coupon und den 50€-Coupon
  • Jeder Paybackcoupon ist nur einmal je Paybackkonto einlösbar!
  • Und das wichtigste zum Schluss: Die Extra-Punkte gibt es ausschließlich nur auf die drei Gutscheinwerte: 15 €, 25 € und 50 €! Nicht auf flexibel aufladbare Gutscheinkarten oder anderweitige Gutscheinwerte, z.B. 100 €

Wissenswertes zum Wertgutschein

Zuerst sei gesagt, der Einkaufswert der Wunschgutscheine ist leider nicht unbegrenzt. Im Fachjargon bezieht sich Payback hier auf die haushaltsübliche Menge. Erfahrungsgemäß könnt ihr etwa 300 € bis 500 € Einkaufswert an Wunschgutscheinkarten auf einmal kaufen, unabhängig von der Gutscheinkarte. Dabei hat jeder Markt jedoch seine eigene Definition von haushaltsüblichen Mengen. So könnte z.B. der Penny in Berlin maximal 500 € Einkaufswert an Gutscheinkarten zulassen, während der Penny in München wiederrum nur 300 € zulässt. Letztendlich hat der Penny Langenhagen CCL 1.000€ erlaubt. Es empfiehlt sich daher im Penny-Markt seines Vertrauens noch vor dem Kauf sich über die zugelassene Kauflimits zu erkundigen. Schließlich kann es bei Überschreiten der Kauflimits  zu Problemen führen, bis hin zum einfrieren der Kasse.

In der Regel dauert die Umwandlung eines Wunschgutscheins, z.B. in einen Amazon Gutschein, nur wenige Minuten. Wandelt ihr aber einen Gesamtbetrag über 300 € am gleichen Tag (genauer gesagt in 24 Stunden) um, kann dies zu einer Geldwäscheprüfung führen, welche die Umwandlung bis zu 3 Tage verzögern kann. Somit empfiehlt sich die Tageslimits der Umwandlung strikt einzuhalten oder alternativ die Umwandlung auf mehrere Mailadressen aufzuteilen. So dass für jede Mailadresse der 300€-Limit nicht überschritten wird. Ungeachtet dessen reicht der Wechsel der Mailadresse nicht aus, es wird zusätzlich die IP-Adresse abgefragt. Habt ihr die Möglichkeit diese zu wechseln, z. B. per VPN oder Router-Neustart, funktioniert das Einlösen erneut.

Mitunter bedenkt bitte die maximal zugelassene Einlösemenge der jeweiligen Wunschgutschein-Partner! Teilweise kann pro Einkauf nur 1 Partner-Gutschein eingelöst werden. Nähere Informationen dazu findet ihr unter den Einlösebedingungen der jeweiligen Wunschgutschein-Partner.

Insider Tipps

Saturn ist seit neuestem leider kein Wunschgutschein-Partner mehr. Dennoch könnt ihr über einen kleineren Umweg mit Wunschgutschein auch Saturn-Guthaben erwerben. Dazu müsst ihr den Wunschgutschein in Amazon-Guthaben umwandeln und bei Amazon den Saturn-Gutschein bestellt. Dieser Trick gilt auch für andere Gutscheinkarten, die über Amazon erworben werden können. Das heißt vorher nachsehen, ob die gewünschten Gutscheine bei Amazon zu findet sind . Achtet nur bitte darauf, dass ihr diese Guthabenkarten auch mit Amazon-Guthaben tatsächlich bezahlen könnt. Davor bestenfalls mit einem kleineren Betrag testen, denn es geht leider nicht immer.

Punktemaximierung

Ebenfalls könnt ihr den Wunschgutschein mit weiteren Aktionen kombinieren, z.B. MediaMarkt. In der Payback-App gibt es des Öfteren 10-fach Coupons für MediaMarkt. Aktiviert man diesen und wandelt gleichzeitig den Wunschgutschein in MediaMarkt-Guthaben um, erhält man für seinen Kauf satte 27-fach Paybackpunkte! Achtet nur bitte drauf, dass bei MediaMarkt die Paypackpunkte nur für Onlinebestellungen vergeben werden und nicht beim Vorort-Kauf im Markt! Durch bezahlen mit der Amex oder Miles & More erhaltet ihr zudem noch einmal Punkte oder direkt Meilen. Schließlich handelt es sich beim Kauf der Wertgutscheine um eine reguläre Belastung der Kredtikarte

Alternative Rewe

Auch beim Rewe läuft parallel eine Geschenkekartenaktion bis zum 25.10.2020. Dazu findet ihr in eurer Payback-App den entsprechenden 10-fach eCoupon. Der Vorteil hier ist, dass man sich den Umweg bzw. die Guthabenumwandlung über Wunschgutschein.de ersparen und direkt die Amazon-Geschenkkarten kaufen kann. Nachteil ist ganz klar: Es gibt nur lediglich 10-fach Punkte. Dazu auch weniger Flexibilität bei der Partnerauswahl.
Payback

Fazit

Die Geschenkkarten-Aktionen kommen regelmäßig beim Penny oder Rewe vor und sind bei den Paybacksammlern sehr beliebt. Manchmal muss man schon schnell sein, da sie gerade in solchen Aktionen schnell vergriffen werden. Daher kommt es auch schon mal vor, dass man mehrere Märkte abfahren muss um überhaupt noch die passenden Wunschgutscheinkarten kaufen zu können. nWir empfehle ganz klar die Wunschgutschein.de-Aktion beim Penny. Zum einen wegen der höheren Punkteausbeute und zum anderen wegen der weiten Flexibilität bei der Partnerauswahl. Für den unkomplizierten und schnelleren Weg eignet sich definitiv die Rewe-Geschenkekarten-Aktion. Zwar augenscheinlich weniger Flexibilität bei der Partnerauswahl, jedoch kann man hier auch mit Gutscheinkartenkauf über Amazon tricksen. Nur leider bleibt bei dieser Variante die Punkteausbeute beim 10-fachen. In diesem Sinne… Viel Spaß beim Punktesammeln!

Noch mehr Tricks gefällig? Unser Travel Kurs hilft euch dabei

Meilen maximieren & klug einsetzen | Lerne wann und wie du willst zu reisen wie wir!

  • Meilen maximieren und klug einsetzen in 2,5 Stunden Videomaterial
  • Immer auf aktuellem Stand, da nicht an YouTube Regeln gebunden
  • Inklusive schriftlichem Lektionsmaterial mit Bildern und Links
  • Lerne in deinem eigenen Tempo und schaue die Inhalte so oft an wie du magst
  • Du hast online jederzeit Zugriff auf den Kurs – auch auf neue und aktualisierte Inhalte
  • Falls dennoch Fragen zu Lektionsthemen sind, können Kursteilnehmer exklusiv diese im Kurs stellen
  • Up- und Downgrade jederzeit möglich, wenn zwischen Kurskombis gewechselt wird