Wenn schon, denn schon hat sich vermutlich Cathay Pacific gedacht. Nachdem wir von deren First in Business, trotz First Sitz von Denpasar nach Hongkong geflogen sind, gleiches Spiel erneut. Demnach fliegen wir mit der Cathay Dragon Business Class von Hongkong nach Peking. Allerdings haben wir First Class gebucht, ein Downgrade auf Business Class erhalten, sitzen aber dank Oneworld Gold Status in deren First Class. Nur der Service, der wird Business sein. Kennen wir gut vom Flug davor, dennoch muss man seinen Meilen hinterherrennen. Von alleine gab es die Differenz nicht wieder.

Registrierungsnummer: B-HYG
Erster Flug: 27.04.2001

Bild: Afpwong

Groundservice

Kurzum, in Hongkong Oneworld fliegen, heißt Cathay Pacific First Class Lounge besuchen. The Pier wird sie genannt und bietet ein großes Angebot für den First Class Gast. Angefangen von einer Bar, hin zu SPA und Duschen, einem Restaurantservice und Ruhebereich sowie etlichen Sitzgelegenheiten. Dazu gesellt sich ein Selbstbedienungsbereich mit kleinen Snacks und Getränken. Darum sind wir meist in The Pier, egal welche Klasse wir fliegen. Oneworld Emerald sei Dank und der Status hat sich mal wieder bezahlt gemacht. Selbst wenn der Burger von Stefan nicht First Class ist, so schmeckt er ausgezeichnet. Hingegen wirken die Salate wie vorbereitet, jedoch muss der Service auch jederzeit und mit vielerlei Anzahl von Personen klarkommen. 

Boarding

Auch bei Cathay Dragon, eine strenge Vorgehensweise des Boarding. Eigene Schilder weißen darauf hin, dass hier ausschließlich die First Class und höchster Status zu stehen hat. Weiter über die Cathay Dragon Business Class Schlange und selbstredend die Economy Class Gäste. Infolgedessen beginnt das Boarding mit den First Class Gästen, welche mit den nachfolgend zusteigenden Business Class Gästen über eine eigene Brücke den Zugang zum Flugzeug erhalten. Daher ist der Zustieg auch zügig vollbracht und wir haben ausreichend Zeit am Boden, bevor es los geht.

Cathay Dragon First Class Kabine

Cathay Dragon hat verschiedene Konfigurationen derer A330-300 im Einsatz. Diesmal kommt eine First Class in einer 1-2-1 Konfiguration zum Einsatz. Nur zwei Reihen und somit acht Sitzplätze. Erinnern ein wenig an eine Business Class, es kommt nicht der übliche Raum einer First Class zum Einsatz. Dafür zwei Waschräume im vorderen Bereich, was eigentlich nur für die First Class gedacht ist. Da jedoch der Vorhang offen bleibt, für alle Business Class Gäste auf diesem Flug. Übrigens haben nur die Cathay Dragon First Class Sitze die Möglichkeit diese in ein vollflaches Bett zu verstellen. Angewinkelt geht es in der Business Class zu, auch in den anderen A330, wo keine First verbaut ist.

[lyte id=XTMtbinCYCo]

Service und Mahlzeiten

Noch vor dem Start werden wir mit einem Welcome Drink begrüßt. Orangensaft oder ein Mix aus solchem mit Gin. Schmeckte Stefan nicht wirklich, daher fragte ich direkt nach einem Glas Champagner. Wenngleich nicht direkt angeboten, bekomme ich auch diesen als Willkommensgetränk. Auf heiße Tücher wird verzichtet. Nach erreichen der Reiseflughöhe ein weiteres Getränk und verpackte Nüsse. Um so besser, nehmen wir mit, brauchen wir nicht gleich essen. Einige Gerichte für diesen drei Stunden Flug stehen in der Menükarte zur Auswahl. Diese werden auf dem Tablett vom Wagen serviert, geschmacklich absolut in Ordnung. Schmeckt besser, als es auf den Bildern aussieht. Ebenfalls fällt uns der gute Service auf, wir können uns über nichts beschweren.

*) Alle Button-Links sind Affiliate Links. Ihr zahlt keinen Cent mehr, wir erhalten durch die Empfehlung jedoch eine kleine Provision, die unsere Arbeit unterstützt. Vielen Dank dafür!