Die American Express Gold Karte ist enorm flexibel und damit gerade für die Reise attraktiv. Für nur 12€ im Monat, bringt diese Kreditkarte so einige Vorteile mit sich und ist nicht nur ein Zahlungsmittel! Punkte sammeln und zu verschiedenen Airline Programmen transferieren ist das Stichwort! Damit beantworten wir die so oft gestellten Fragen:

  • Wie könnt ihr euch First- und Business Class Flüge leisten?
  • Wie funktioniert das mit den Kreditkarten?
  • Wie kann man am schnellsten auch diese Vorzüge genießen 

Wo Licht ist, ist auch Schatten! Wir sagen euch klipp und klar, was sind die Vorzüge der AMEX Gold Card und welche Nachteile müsst ihr in Kauf nehmen. Bedenkt bitte, wir nutzen diese Karte selbst und wurden nicht gesponsert! Diese Amex Gold Karte ist ein Baustein unter vielen, die wir für unsere Reisen und Flüge verwenden. Gerade als wir mehrfach im Jahr verreist sind, hatten wir uns Gedanken über Reiseversicherungen gemacht. Zwar können solche auch separat abgeschlossen werden, jedoch ist das Gesamtpaket bei den American Express Kreditkarten wesentlich attraktiver.  

Eckdaten American Express Gold Card

  • Nur 12€ monatlich
  • Erste Zusatzkarte frei
  • Pro Euro Umsatz = ein Rewards Punkt / bei Umwandlung in Meilen: 4 Meilen für 5 Rewards Punkte
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, dem europaweiten Kfz-Schutzbrief, Schutz bei Flug- oder Gepäckverspätung und einer Verkehrsmittel-Unfallversicherung.
  • 90-tägigen Rückgaberecht – Schutz für Einkäufe bei Diebstahl und Beschädigung inklusive. Alle Details hier.
  • keine Mindestlaufzeit, Kündigungsfrist = 1 Monat Im Detail hier.

Wann fliege ich fast gratis in Business?

Faktisch gehört die American Express Gold Kreditkarte in das Gesamtkonzept. Jeder Umsatz erzeugt Rewards Points, die wiederum in Meilen umgewandelt werden können. Kinderleichte Rechnung: Je mehr Umsätze über die Karte laufen, desto mehr Reward Points werden generiert. Im Verhältnis 4 zu 5 wird in Meilen gewandelt = 0,8 Meilen pro 1€.

Der Willkommensbonus von 20.000 Rewards Points wird somit zu 16.000 Meilen bei unten genannten Airlines. 

Die Amex Gold Karte mit dem Preis- Leistungsverhältnis gehört zu einem Gesamtkonzept und trägt zu kostenlosen Meilenflügen in First und Business Class bei! Allein mit Umsätzen sind vermutlich nicht ausreichend Meilen zu generieren.

Mit der American Express Gold haben wir angefangen. Ideal für ambitionierte Reisende, dabei ist jedoch nicht die Anzahl der Reisen pro Jahr gemeint. Denn ausschlaggebender Punkt für uns war das Preis-Leistungsverhältnis. Zusätzlich zu allen Eigenschaften der Green, ist das Versicherungspaket noch einmal deutlich aufgewertet. Höhere Summen der Erstattung und wichtige Zusatzversicherungen, runden das Angebot ab. Daher hatten wir uns am Anfang für die Gold entschieden, 159€ inklusive Punkteturbo.

Membership Rewards Turbo – schneller punkten!

Für 15€ jährlich könnt ihr 1,5 statt 1 Membership Rewards Punkt bei jedem Karteneinsatz pro Euro erzielen! Wie? Mit dem Membership Rewards Turbo! Wenn ihr euch hierfür entscheidet, erhaltet ihr für jeden mit der Amex Gold Karte umgesetzten Euro ganze 1,5 Punkte.

Auf den deutschen Seiten ist hierzu nichts zu finden, deshalb gilt auch hier die Hotline von Amex bemühen: 069 9797 – 1000

Der Turbo ist auf 20.000 Punkte also 40.000€ Umsatz/Jahr begrenzt. Solltet ihr darüber hinaus kommen, werden die Standardpunkte pro Umsatz vergeben.

Vorteile

  • Nur 12€ monatlich
  • Umwandlung von Rewards Punkten in Meilen bei diversen Airlines
  • Versicherungspaket inklusive
  • Goldstatus bei Sixt
  • Vergünstigter Priority Pass

Nachteile

  • Bargeldabhebung am Automaten: Gebühr 4 %, mind. 5€
  • Auslandseinsatz 2% auf den getätigten Fremdwährungsumsatz
  • Teilweise Akzeptanzprobleme, jedoch liegt dies am Zahlungsanbieter der Geschäfte, denn die Gebühren für Amex, Visa und Mastercard sind gleich, wenn man den richtigen Anbieter wählt.

Auf den Punkt gebracht, im Ausland oder an Geldautomaten war die Karte aufgrund der hohen Gebühren nicht unsere Wahl. Mittlerweile jedoch nehmen wir die Gebühren im Ausland in Kauf. Die Punkte sind uns hier wichtiger. Dennoch sollte dies jeder für sich selbst entscheiden und es durchrechnen. Jegliche Bezahlung erfolgt wenn möglich immer mit der American Express Gold Card, um möglichst viele Rewards Punkte zu generieren. Sei es bei Aldi, beim Tanken, bei Amazon oder wo auch immer es möglich ist: Setzt die Amex Karte ein!

Meilen bei Airlines

Bei folgenden Airline Programmen, lassen sich die Rewards Punkte in Meilen umwandeln. Allein mit dem Bonus von 20.000 Punkten bekommt ihr im bereits genannten Verhältnis 5 zu 4 stolze 16.000 Meilen bei:

Alles zur American Express Gold Card | Der kostenlose Online Kurs

  • Wirklich alle Infos, die ihr zur American Express Kreditkarte braucht
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Kartenantrag?
  • Welche Versicherungen sind dabei und was habt ihr davon?
  • Was bringen mir eigentlich die Einkaufsversicherungen und brauche ich das?
  • Das Kleingedruckte und worauf ihr noch achten müsst!
  • Du hast online jederzeit Zugriff auf den kostenlosen Kurs mit knapp 1 Stunde Videos

Versicherungspaket?

Ob die Leistungen des Versicherungspakets für den Einzelnen sinnvoll sind, ist schwer zu beantworten. Jedoch handelt es sich bei der Amex Gold um ein Allroundtalent! Versichert sind der Karteninhaber, Zusatzkarteninhaber, Ehe- oder Lebenspartner im selben Haushalt wohnend und Kinder bis 18 Jahre, auch im selben Haushalt wohnend. Einige Leistungen können nur in Anspruch genommen werden, wenn die Reise mit der AMEX Karte bezahlt wurde! Deshalb lest die Versicherungsbedingungen genau durch!

Nachdem unser Koffer nach Hongkong nicht mitkam, waren wir über eine extrem unkomplizierte Abwicklung dankbar. Dabei war das Einreichen der Belege aus Hongkong sehr einfach und die Erstattung erfolgte ohne Abzug zeitnah auf unser Amex Kreditkartenkonto. 

Dabei sind eine Reiserücktrittskosten-Versicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, der europaweite Kfz-Schutzbrief, Schutz bei Flug- oder Gepäckverspätung und einer Verkehrsmittel-Unfallversicherung. 

Negativer Schufa Score?

Viele glauben, mit vielen Kreditkarten könnte das den Schufa Score negativ beeinflussen!? NEIN! Die Berechnung des Schufa Score basiert nicht auf der Anzahl der Kreditkarten, sondern hängt von vielen Faktoren ab! So ist es in Deutschland leider so, dass der Wohnort, respektive der Stadtteil schon positiv oder negativ zur Entscheidungsfindung, ob eine Kreditkarte ausgestellt wird oder nicht, herangezogen wird. Jedoch beeinflusst das den Schufascore nicht. Ganz im Gegenteil kann ein stetiges Bedienen von Krediten den Score bei der Schufa positiv beeinflussen. Gleiches gilt für Kreditkarten. Sofern eine Bank oder Kreditkartengesellschaft keine Zahlungsrückstände meldet, wird aus der Anzahl allein kein negativer Score! Das folgende Bild zeigt den aktuellen Schufa Score von Dominik mit der Anzahl seiner Kreditkarten, welche sich im Apple Wallet befinden. Hierbei zeigt sich, neun Kreditkarten und ein Score von 98.07%.

Schufa Score

Fazit

Wir hatten einige Kreditkarten ausprobiert, um zu sehen, welche für uns am besten passt. Jedoch sollte man von dem Gedanken des reinen Zahlungsmittels abkommen! Gerade bei den American Express Kreditkarten geht es um die Benefits, welche zusätzlich zu der Bezahlmöglichkeit dazukommen. Punkte sammeln, um diese in Meilen zu wandeln, um dann Premienflüge in First oder Business Class zu fliegen. Ein wichtiges und hochinteressantes Versicherungspaket kommt oben drauf. Gerade ein in  denn USA verspäteter Flug hat keine Entschädigungsgrundlage, wenn nicht ein Ticket aus Europa startend.

Übrigens, wer über 10.000€ im Jahr umsetzt, kann bei einem freundlichen Gespräch mit der Hotline auf Kulanz die Jahresgebühr für das kommende Jahr sparen, dies soll aber in letzter Zeit schwieriger geworden sein. Aber freundlich nachfragen kann man ja. Aufgrund der Attraktivität dieser American Express Gold Karte, haben Stefans Eltern, meine Eltern und Stefans Bruder sowie etliche Freunde diese ebenfalls beantragt.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.