Es kommt meistens anders, als man denkt. Eigentlich hätte es von Hongkong nach Johannesburg mit South African Airways in Business Class gehen. Allerdings wurde diese Strecke eingestellt und wir mussten umbuchen. Daher wurde es die Air China A350 nach Frankfurt und von dort mit der Lufthansa 747-8 Business Class nach Johannesburg. Einerseits eine neue A350 für uns und ein Ticket, andererseits hat das mit der Sitzplatzreservierung schonmal nicht geklappt bei Air China. Wie schon vor vielen Jahren, wollten wir im Upperdeck sitzen. Eine 2-2 Konfiguration, allerdings wurde die Reservierung einfach mal rausgeschmissen von Air China. Keine Plätze mehr frei, also wird es das bekannte Maindeck. Schade, für ein Video sicherlich nicht so toll. 

Es fällt und steht mit der Crew

Man kann es gar nicht oft genug sagen: Tausche die Crew, das Flugzeug und die Strecke, schon ist das Flugerlebnis ein völlig anderes. Würfelt man das noch mehr durcheinander, kann es sogar auf gleicher Flugstrecke mit anderer Crew wieder ganz unterschiedlich sein. Anders formuliert, letztendlich entscheidet immer die Crew, ob ein Flugerlebnis angenehm oder nicht angenehm wird. Versteht mich nicht falsch, wer zweimal im Jahr in den Urlaub fliegt und dank unserer Travel Hacks und Travel Kurse viel Geld gespart hat, wünscht sich wie jeder andere ein traumhaftes Erlebnis. Es soll doch so werden, wie in vielen tollen Videos bei uns zu sehen. Glück für den, der eine aufmerksame und zuvorkommende Crew hat, wie wir auf diesem Flug. 

Alles zur American Express Gold Card | Der kostenlose Online Kurs

  • Wirklich alle Infos, die ihr zur American Express Kreditkarte braucht
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Kartenantrag?
  • Welche Versicherungen sind dabei und was habt ihr davon?
  • Was bringen mir eigentlich die Einkaufsversicherungen und brauche ich das?
  • Das Kleingedruckte und worauf ihr noch achten müsst!
  • Du hast online jederzeit Zugriff auf den kostenlosen Kurs mit knapp 1 Stunde Videos

Lufthansa Business Class, ein Nachtflug

Schwer wird es, einen Nachtflug zu filmen. Dazu kommt noch eine ausgebuchte Business Class und 22 Uhr Abflug. Wie dem auch sei, der Service nach dem Einsteigen ist wie üblich und äußerst aufmerksam. Unser für uns zuständige Flugbegleiter war sehr gut drauf und für den ein oder anderen Plausch zu haben. Allerdings wollen wir nach dem Nachtmenü schlafen, schließlich hatten wir schon 12 Stunden mit der Air China hinter uns. Somit bleibt nur zu sagen, es läuft sehr gut und genau wie geplant. Ein Begrüßungsgetränk oder zwei, Amenity Kit und Schlafsachen sind schon am Platz.

Nach dem Erreichen der Reiseflughöhe beginnt die erste Getränkerunde, gefolgt vom Hauptgang. Krenfleisch, sehr lecker gemacht! Nach dem verkürzten, jedoch vollständigen Service können wir schlafen und entscheiden, zum Frühstück geweckt zu werden oder nicht. Da allerdings ein Schlafen in einer 2-2-2 Konfiguration bei laufendem Frühstücksservice eher schwieriger ist, lassen wir uns wecken. Es sei gesagt, das Ei kann Lufthansa wirklich wesentlich besser als manch andere Airline. Hut ab, es hat geschmeckt und sah optisch ansprechend aus.