Für uns geht es mit der SWISS Business Class und deren Airbus A330 von Zürich nach Dubai. Aktuell ist es für Geschäftsreisende und Touristen anders als sonst. Ganz klar, es gelten diverse Einschränkungen um die Ausbreitung des Coronavirus möglichst zu verhindern. Dabei setzt jede Airline die Maßnahmen anders um und auch in den Business Lounges gilt ein anderes Konzept. Wir dokumentieren, was wir auf unserer Reise mit der SWISS Business Class erlebt haben.
ZRH Airport

SWISS Business Class Lounge

Am Flughafen Zürich herrscht wenig Publikumsverkehr, als wir zum einchecken die Schalter erreichen. Ebenfalls die Sicherheitskontrolle, innerhalb kürzester Zeit sind wir im Terminal A auf dem Weg zur Lounge. Während zu normalen Zeiten die SWISS Business Class und Senator Lounge geteilt sind, ist momentan nur die Senator Lounge geöffnet. Jedoch gelten besondere Öffnungszeiten, immer dann wenn es entsprechende Flüge gibt. Absolut verständlich, sollte man nur im Auge behalten, wenn man Wert auf den Besuch der Lounge legt. Alles wirkt ein wenig entzerrter, der Ruhebereich ist geschlossen. Trotzdem werden warme Mahlzeiten angeboten, die Getränke sind weiterhin Selbstbedienung. Dazu wurden etliche Desinfektionsspender installiert. Schon bei einigen bisherigen Besuchen fand ich die automatischen Türen zu den Toiletten besonders. Um so mehr Sinn machen sie aktuell, nach dem Händewaschen muss keine Türklinke oder ähnliches angefasst werden. Zum Zeitpunkt unseres Besuchs im Ende Oktober war das Angebot an Speisen und Getränken fast wie üblich.
SWISS Business Class

SWISS Business Class Corona Einschränkungen

Am Gate angekommen wird wie üblich das Flugzeug bestiegen. Allerdings mit Mund-Nasenbedeckung, was den gesamten Flug auch so bleiben sollte. Somit gehen zuerst First- und Business Class Gäste an Board, sowohl als auch die Statusgäste. Danach gibt es den Welcomedrink, ganz wie es eigentlich schon immer war. Auch eine Menükarte erhalten wir vor dem Start, den schneller durchgeführten Service zu Nachtflügen kennen wir ja schon. Welchen Speisewunsch wir haben, wird persönlich noch vor dem Start aufgenommen. Anschließend erfolgt der Service wie bekannt bei SWISS, wir erkennen keine merkliche Veränderung. Leider ist es ein Nachtflug und ein wenig Schlaf brauchen wir auf dem recht kurzen Weg nach Dubai. Daher ist schlafen angesagt, Amenity Kits gab es übrigens ebenfalls.

Black Friday Wochenende! Alle Travel Kurse 50% (Code bf50) reduziert & Angebote im Merch-Shop. Noch so lange sparen:

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Fazit SWISS Business Class Ende 2020

Da die Mund-Nasenbedeckung mittlerweile Gewohnheit wurde, wir dadurch problemlos atmen können, ist das tragen auch keine Abschreckung mehr. Dazu kommt noch, dass SWISS dem Business Class Gast den Flug so angenehm wie möglich macht und so gut wie keine Einschränkungen vornahm. Es gibt weiterhin vollen Service und auch auf das Amenity Kit wird nicht verzichtet. Somit bleibt bei uns der durchweg positive Eindruck bestehen. Übrigens wurde vor dem Boarding der negative PCR-Test jedes einzelnen Gastes geprüft. Dieser ist für die Einreise nach Dubai notwendig.