Wie viele andere habe ich mich vor kurzem auch gefragt, ob ein Upgrade von meiner bisherigen American Express Gold Karte auf die American Express Platinum Karte Sinn ergibt. Leider ist diese Frage nicht ganz so einfach zu beantworten. Um euch die Entscheidung etwas zu erleichtern, stellen wir euch in diesem Artikel die Unterschiede und Vorzüge der beiden Kreditkarte vor. Durch eine Aktion bekommt ihr ganze 84.000 Membership Rewards Punkte bei Abschluss der American Express Platinum Karte sowie einen kostenlosen Travel Kurs eurer Wahl!

American Express Lounge GRU

Zugang zu Flughafenlounges

Die American Express Platinum Kreditkarte kommt mit zwei Priority Pässen. Jeweils ein Pass für die Hauptkarte und ein Pass für die kostenfreie Zusatzkarte. Konkret bedeutet dies, dass ihr über die beitragsfreie Priority Pass Mitgliedschaft Zugang zu über 1300 Lounges weltweit habt. Ferner darf man mit jedem Pass auch noch einen Gast mit in die Lounge nehmen.

Zudem bietet euch die American Express Platinum auch die Möglichkeit, die American Express Centurion Lounges zu besuchen. Diese überzeugen durchgehend mit hervorragender Qualität und einer vielfältigen Auswahl. Seit einiger Zeit ist es in Verbindung mit einem Ticket der Airlines Lufthansa, SWISS und Austrian möglich, die sehr beliebten Lufthansa Business Lounges zu besuchen. Obendrein dürft ihr mit einem Business Class Ticket der genannten Airlines sogar in die Lufthansa Senator Lounges.

Alleine der Priority Pass würde regulär schon 399€ im Jahr kosten und theoretisch ist dieser 2 mal mit dabei. Die Gold Karte bietet euch lediglich die Möglichkeit, einen Priority Pass rabattiert zu erwerben (299€ p.a.).

Die Statusvorteile

Bereits für die lediglich 144€ Jahresgebühr sind bei der American Express Gold Karte einige Statusvorteile inklusive. Unter anderem könnt ihr bei Sixt den Gold Status kostenlos beantragen. Dieser bietet einen Rabatt von bis zu 10% auf Mietwagen. Auch bei Avis und Hertz bekommt ihr einen gleichwertigen Status.

Die Platinum Karte bietet dennoch mehr. Bei Sixt gibt es zum Beispiel schon den Platinum Status. Gleiches gilt wieder für Avis und Hertz. Des Weiteren könnt ihr bei Hilton sofort den Gold Status erlangen, der unteranderem kostenfreies Frühstück und Weiteres möglich macht. Dazu kommt ein Status bei MeliáRewardsMarriott Bonvoy und vielen mehr. Besonders bei diesen Vorteilen zeigt die Platinum Karte ihr ganzes Können.

Hinzu kommt das jährliche Reiseguthaben von 200€ sowie 200€ Guthaben bei Sixt ride und viele weitere lukrative Rabatte, die die Jahresgebühr wiederum enorm verringern.

US Roadtrip American Express Sixt Platinum Status

Die American Express Versicherungen

Schon die Gold Karte kommt mit einem hervorragenden Versicherungspaket daher. Leider sind diese meist auf eine Reise von maximal 62 Tagen begrenzt.

Die American Express Platinum Karten bietet ein noch umfangreicheres Versicherungspaket. Generell sind diese meist auf eine Reise von bis zu 120 Tagen begrenzt. Auch die bei der Gold Karte fehlende Mietwagen Vollkasko Versicherung (CDW) ist unter anderem mit dabei. Diese erspart einem gut und gerne einige hundert Euro. Außerdem verfügt die Platinum Karte über weitere exklusive Versicherungen.

 

Meine persönliche Meinung

Auch ich habe mir vor einigen Tagen Gedanken über ein Upgrade gemacht. Um es vorwegzunehmen, ja ich habe mich für ein Upgrade entschieden und die Karte ist auch schon eingetroffen.

Entschieden habe ich mich für die American Express Platinum Kreditkarte, unter anderem aufgrund der Punkte und den Versicherungsleistungen. Da ich dieses Jahr für 3 Monate verreise, war mir ein umfassendes Versicherungspaket sehr wichtig. Zuvor habe ich die American Express Gold Karte besessen, deren Versicherungsleistungen leider nur bis zu 62 Tage am Stück gelten.

Alleine die Auslandsreise-Krankenversicherung hätte regulär für diesen Zeitraum einige hundert Euro gekostet. Zudem benötige ich jetzt keine teuren Zusatzversicherungen bei Autovermietungen, die bei einer Miete von mehreren Wochen auch nicht gerade günstig sind. Obendrein kann ich die 200€ Reiseguthaben sowie auch die 200€ für Sixt ride auf solch einer Reise gut gebrauchen. Besonders angenehm finde ich die zahlreichen Statusvorteile, die Reisekosten bei entsprechender Nutzung wiederum enorm reduzieren können.

Die American Express Platinum Karte ist somit für mich mehr als lohnenswert und ich bin mir sicher, dass viele andere diese Vorteile nicht missen möchten.

American Express Platinum

Das Fazit

Lohnt es sich oder lohnt es sich nicht? Letztendlich muss sich jeder diese Frage selbst beantworten. 144€ Jahresgebühr im Vergleich zu 660€ ist zwar ein großer Unterschied, dennoch bietet die American Express Platinum Card bei entsprechender Nutzung einen sehr hohen Gegenwert.

Grundsätzlich lohnt sich die American Express Platinum Kreditkarte oft für mindestens ein Jahr. Alleine die Willkommenspunkte decken dabei die Kosten schnell und sind konservativ berechnet auch noch mehr Wert. Die 84.000 Punkte entsprechen umgerechnet in Euro ungefähr 670€. Dabei sollte man trotzdem auf keinen Fall die Jahresgebühr mit den Punkten bezahlen, da diese auch zu Meilen für Prämienflüge transferiert werden können. Folglich kann ein Membership Reward Punkt transferiert in Meilen gut und gerne mal einen Wert von 5 Cent haben. Daraus folgt bei 84.000 Punkten ein Wert von circa 4200€.

Gerade lohnt sich das Upgrade meiner Meinung nach besonders für diejenigen, die bereits einen Willkomensbonus bei der Gold Karte erhalten haben und deren Kauf – und Reiseverhalten zur Platinum Karte passt. Aber auch für Neukunden war und ist der Einstieg nie besser.

84.000 Punkte Aktion Briefing

  • 55€ Monatsgebühr Fixkosten, 6.000€ Umsatz in 6 Monaten für die 75.000 Willkommenspunkte 
  • Man darf jede andere Amex Karte besitzen, lediglich die Amex Platinum darf der Antragssteller in den letzten 18 Monaten nicht besessen haben
  • Mit sofort aktiviertem Punkteturbo werden daraus effektiv 84.000 Gesamtpunkte = 67.200 Meilen bei diversen Airlines
  • 200€ Reiseguthaben jährlich + 200€ SIXT Ride Guthaben
  • 2 x Priority Pass Prestige im Wert von 399€ pro Person / Jahr inklusive