Wie viele andere denken wir auch, die bisherige British Airways Club World Business Class sollte ein Update erhalten. Daher kommt in der neuen British Airways A350-1000 die sogenannte Club Suite als Business Class zum Einsatz. Dabei fliegen wir auf Langstrecke von Toronto nach London und sind sehr gespannt, was uns in den verschließbaren Suiten erwarten wird. Zwei Fensterplätze, später fliegen wir noch einmal wahrscheinlich in der Mitte und dann nebeneinander.

Registrierung: G-XWBB
Erster Flug: 21.08.2019

Groundservice

Am Flughafen Toronto dürfen British Airways Business Class Gäste die Premier Lounge besuchen. Unser One World Emerald Status verschafft uns Zugang zum First Class Bereich. Dort wird ergänzend ein Restaurantservice als Fine Dining Bereich angeboten. Ebenfalls eine feine Auswahl an exklusiven Getränken, der Statuskunde wird hier gut umsorgt. Dazu der Blick aufs Vorfeld, die British Airways A350-1000 rollt während wir speisen draußen vorbei. Für alle Besucher der Lounge besteht die Möglichkeit zu duschen. Übrigens war unser drei Gänge Menü ganz ausgezeichnet.

American Express Gold Card | Punkte sammeln, dazu ein großes Versicherungspaket

  • Willkommensbonus in Form von Rewards-Punkten, welche 5 zu 4 in Meilen umwandelbar sind
  • 3 Monate kostenfrei, danach 12€ monatlich
  • Mit dem Punkteturbo 1,5 Punkte = 1,2 Meilen pro Euro Umsatz sammeln
  • Flexibler Transfer von Punkten zu Vielflieger- und Hotelprogrammen
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, dem europaweiten Kfz-Schutzbrief, Schutz bei Flug- oder Gepäckverspätung und einer Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Erste Zusatzkarte kostenlos, um Punkte gemeinsam zu maximieren
  • keine Mindestlaufzeit, Kündigungsfrist = 1 Monat

Boarding

Etwas früher gehen wir wie üblich zum Gate und sind durchaus überrascht. Ungefähr 25 Menschen im Rollstuhl warten auf das Boarding. Somit warten wir, bis alle an Board gebracht werden und starten dann das Priority Boarding. Keine Besonderheiten hierbei, zuerst Business Class und Statusgäste, dann Economy nach Reihen. Trotz der längeren Pre-Boardingphase, sind alle Gäste pünktlich an Board und wir kommen geplant los. Noch am Boden werden mit einem Welcome Drink begrüßt und darauf hingewiesen, möglichst nicht den roten Hebel an den Türen zu betätigen. Sieht im offenen Zustand der Suite aus wie die Verriegelung dieser. Hierbei handelt es sich jedoch um die Notöffnung der Tür zur Suite. Anschließend werden Speisekarte und Amenity Kit verteilt. Übrigens wurden die Sicherheitsanweisungen nicht per Video wie üblich präsentiert, sondern von der Crew persönlich gezeigt. Auf unserem Flug stand das Video noch nicht zur Verfügung.

British Airways A350-1000 Club Suite

Stolze 17 Reihen in zwei Kabinen hat British Airways in deren A350-1000 einbauen lassen. Dabei kommt eine 1-2-1 Konfiguration zum Einsatz und es handelt sich um 56 verschließbare Suiten. Ablageflächen und -fächer gibt es in der Suite für uns ausreichend. Ergänzend die Möglichkeit via USB-Buchse oder universeller Steckdose Geräte zu laden. Die Bedienung des Sitzes erfolgt am Touchpanel und via drei vorgegebener Sitzpositionen. Zudem ist der Monitor hochauflösend und selbstredend als Touchscreen ausgeführt. Dabei hat der Bildschirm eine Größe von 18,5 Inch. Als vollflaches Bett ausgeführt, ist der Sitz 200cm lang und für die Füße ist ausreichend Platz vorhanden. Ich selbst bin auf den nächsten Flug gespannt, denn auf diesem Flug hatte ich vor mir einen Fluggast, der äußerst angetan von der neuen Club Suite war. Häufiges öffnen und schließen der Tür, sowie in den Sitz fallen lassen hat zu entsprechenden Bewegungen meiner Suite geführt. Einen ruhigen Schlaf hatte ich deshalb leider nicht auf dem Flug. Und das, trotz verschlossener Tür.

American Express Green Card | Punkte sammeln für die Reise, zum günstigen Preis

  • Willkommensbonus in Form von Rewards-Punkten, welche 5 zu 4 in Meilen umwandelbar sind
  • 1 Jahr kostenfrei, danach 5€ monatlich oder 55€ im Jahr
  • Mobil bezahlen in Geschäften, online oder in Apps mit Apple Pay
  • Flexibler Transfer von Punkten zu Vielflieger- und Hotelprogrammen
  • Reiseversicherung bei Flug- oder Gepäcksverspätung, Verkehsmittel-Unfallsversicherung
  • Erste Zusatzkarte kostenlos, um Punkte gemeinsam zu maximieren
  • Über die Amex App gibt es exklusive Angebote bei Partnern
  • keine Mindestlaufzeit, Kündigungsfrist = 1 Monat
British Airways A350-1000 Club Suite, besser als Qsuite! | YourTravel.TV
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mit dem abspielen des Videos nimmst Du dies zur Kenntnis.

Service und Mahlzeiten

Kurz nach dem Erreichen der Reiseflughöhe wird eine Getränkerunde und Nüsse serviert. Übrigens auch nicht mehr vom Wagen!  Jegliches Getränk und jedes Gericht wurde dem British Airways Club World Gast individuell gebracht. Geschmacklich ist es wie immer, sehr individuell. Dem einen schmeckt es, dem anderen nicht. Persönlich würde ich sagen, gutes Mittelfeld. Wir haben schon deutlich schlechter, aber auch wesentlich besser in einer Business Class gegessen. Infolgedessen gibt es darüber keine schlechten Worte. Entsprechend gut und aufmerksam war der Service. Bis alle Gänge abgeschlossen wurden, wird stetig nachgeschenkt oder nach weiteren Wünschen gefragt. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich in der sogenannten Club Kitchen zwischen den beiden Club Suite Kabinen zu bedienen. Zusätzlich serviert ein Flugbegleiter auch gerne den Wunsch direkt zum Platz.

Frühstück wird direkt zum Ankreuzen abgefragt, bevor der Service überhaupt los geht. Ich persönlich verzichte darauf, schließlich haben wir einen Anschlussflug und können die Lounge besuchen.