Im Zuge des bis 22.12.21 aktiven Test and Go-Programms reisen wir nach Bangkok. Bedeutet, bei Ankunft am Flughafen müssen wir einen negativen PCR-Test nachweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Ausserdem werden wir von einem Fahrer abgeholt und zum PCR-Test vor Ort gebracht. Dieser wurde einfach im Auto durchgeführt, Drive Thru sozusagen. Anschließend geht es auf unser Zimmer im The St. Regis Bangkok, dort verbleiben wir bis das Ergebnis da ist. Dieses Mal hatten wir eine Rabattaktion, sowie unser American Express Platinum Reiseguthaben für den Aufenthalt genutzt.

St. Regis Bangkok

Unser Aufenthalt im The St. Regis Bangkok

Da wir fünf Nächte im St. Regis Bangkok bleiben, haben wir die Buchung diesmal gesplittet. Schließlich musste unser 200€ Amex Reiseguthaben noch bis 31.12.21 genutzt werden, damit es nicht verfällt. Ansonsten ist die Buchung über unsere eigene Hotelsuche sicherlich besonders attraktiv, da alle Statusvorteile gelten und wenn dieser Status nicht vorhanden ist, dennoch exklusive Benefits für euch zur Verfügung stehen. Einerseits das kostenlose Frühstück für zwei Personen, $100 Hotelguthaben, ein Zimmerupgrade wenn verfügbar und vieles mehr!

So kamen wir im The St. Regis Bangkok an

Prinzipiell war unsere Ankunft besonders, denn das Test and Go-Programm wurde zum 22.12.21 ausgesetzt. Nach Ankunft im St. Regis Bangkok war unser Zimmer noch nicht ganz fertig. Deshalb wurden wir auf einen Drink eingeladen, damit die Wartezeit angenehmer für uns ist. Eine sehr nette Geste vom Front Desk Mitarbeiter Chris. Entsprechend unseres Status Ambassador bei Marriott Bonvoy haben wir ein Upgrade auf die Suite erhalten, in der wir auch bleiben durften. In der Regel zählt der Status nicht, wenn über Amex oder Anbieter gebucht wird. Allerdings schon, wenn ihr das St. Regis Bangkok über unsere Hotelsuche bucht. Am nächsten Tag kam unser Thai-Frühstück, was am Quarantänemorgen inklusive war. Gegen 13 Uhr erhielten wir die Nachricht, der Test sei negativ und wir können uns nun frei bewegen. Weitere Tests sind nicht notwendig.

Restaurants und Frühstück

Zuerst zum Frühstück, hier steht auf Lobby-Ebene das Viu Restaurant bereit, welches auch für Mittag- und Abendessen geöffnet hat. Angeboten werden neben den üblichen westlichen Speisen und Gebäck auch asiatische Gerichte. Einerseits erwartungsgemäß thailändisch, andererseits geht es in die chinesische Küche. Solltet ihr an ein 5-Sterne Luxushotel wie dem St. Regis sehr hohe Erwartungen haben, so werdet ihr vermutlich beim Frühstück enttäuscht sein. Müsli oder Granola wird nicht angeboten, Gebäck wirkte zu keiner Zeit frisch.

Für Mittag und Abends gibt es das IGNIV Restaurant, für den Küchenchef David Hartwig gab es 2022 einen Michelin Stern. Besonders beliebt ist die St. Regis Bar für den Afternoon Tea und Abends gibt es für Marriott Bonvoy Elite Mitglieder ein Getränk nach Wahl und einen kleinen Snack dazu. Abschließend findet sich im Erdgeschoss noch The Lounge, ein kleines Restaurant für den ganzen Tag.

The St. Regis Bangkok

Unser Fazit vom St. Regis Bangkok

Auf dieser Reise haben wir die Möglichkeit, vier 5-Sterne Hotels in Bangkok zur selben Zeit zu testen. Damit sind gleiche Voraussetzungen geschaffen, um einen Vergleich anzustellen. Zuerst das Upgrade in die Suite und ein paar Drinks während wir warteten, ein sehr positiver Eindruck gleich zu Beginn. Ebenfalls der eigene Zugang zur BTS, erspart uns Zeit und wir fahren häufig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Alle Mitarbeiter waren zuvorkommend und freundlich, eine Steigerung dessen bietet das Waldorf Astoria. Hoffentlich wird das Frühstück wieder besser, wenn die Einsparungen aufgrund der Pandemie obsolet werden.