Den Jahreswechsel 2019 auf 2020 verbringen wir im Flugzeug! Schwierig ist dabei die Zeitzone, also orientieren wir uns an der Abu Dhabi Zeitzone. Somit sind wir auch mit den FlugbegleiterInnen synchron. Jedoch was kann man in einer First Class an Silvester eigentlich erwarten? Sind viele Passagiere an Board oder wird es eher ein leerer Flug? Kurzum, viele Fragen tun sich auf, also nichts wie los: Wir fliegen mit Etihad von Abu Dhabi nach Seoul, ein knapp 10 Stunden Flug.

Bild: Damien Aiello

Groundservice

First Class, da kann man wohl einiges erwarten bei den Preisen für solch ein Ticket. Einen Restaurantservice und kostenlose SPA Behandlung als Beispiel, ja das hat Etihad in deren First Class Lounge in Abu Dhabi. Ebenso wie Virgin Atlantic in deren Business Class Lounge, nur mal so eingeworfen. Letztendlich ist der Restaurantservice das Herzstück, wenn es ums speisen in der Etihad First Class Lounge geht. Dabei ist das Buffet rudimentär, mit ein paar vorgefertigten Portionen im Schälchen. Dazu kommt eine Bar, ein eigener Bereich für Kinder und auch ein kleines Fitnessstudio. Riesig ist die Lounge übrigens nicht, reichte aber bei mehreren Besuchen stets für die Anzahl der Gäste aus. Sofern man eine SPA Behandlung wünscht, sollte man zeitnah einen Termin vereinbaren. Genau das richtige für uns, schließlich verbringen wir Silvester im Flugzeug. Direktes Boarding von der Lounge oder gar eine Limousine, das bietet Etihad nicht an. Hat bei uns auch noch nie bei Emirates geklappt, war immer ein anderes Gate ohne Zugang aus der Lounge.

Boarding

Üblicherweise gehen wir etwas früher zum Gate, damit wir die leere Kabine zeigen können. Da es jedoch Appartements sind, in der Etihad First Class, reicht es als erster in der First zu sein. Somit startet das Boarding für First und Business Class Gäste und beim Erreichen der Maschine werden wir an unseren Platz geführt. Sogleich gefragt ob wir schon einmal in der Etihad A380 First Class geflogen sind, andernfalls hätten wir nun eine genaue Erklärung bekommen. Sind ja schließlich einige Ablagen und Möglichkeiten, inklusive Minibar. Ebenfalls lässt der Willkommensdrink nicht lange auf sich warten, dazu ein heißes Tuch und Datteln, sowie der WiFi Voucher. Übrigens sind es 90MB, die ein Etihad First Class Gast frei hat. Weiter stellt sich die zuständige Kabinenbesatzung und der Koch vor. Dieser erklärt zudem das heutige Special, was nicht auf der Karte steht. Noch vor dem Start wird der Schlafanzug, Slipper und das Amenity Kit verteilt und Getränke nachgeschenkt.

Etihad First Class Apartment & The Residence Kabine

Im Oberdeck der A380 findet sich im vorderen Bereich die First Class. Diese besteht aus neun Apartment Kabinen, vier gegen und fünf mit Flugrichtung in 1-1 konfiguriert. Dazu gesellt sich vorne links The Residence mit Butlerservice und eigenem Waschraum inklusive Dusche. Das verschließbare Apartment bietet einen sehr großen und gemütlichen Sessel, welcher in einige Positionen geneigt und verstellt werden kann. Dagegen lässt sich die Couch gegenüber in ein richtiges Bett von enormer Größe verwandeln. Im vorderen Teil findet sich ein Waschraum mit Dusche und eine weitere Toilette für die First Class Gäste. Nach der Galley zur Business Class folgt die Bar, dort treffen sich First und Business Class Gäste zu Snacks, Getränken und Live-TV.

American Express Gold Card | Punkte sammeln, dazu ein großes Versicherungspaket

  • Willkommensbonus in Form von Rewards-Punkten, welche 5 zu 4 in Meilen umwandelbar sind
  • 3 Monate kostenfrei, danach 12€ monatlich
  • Mit dem Punkteturbo 1,5 Punkte = 1,2 Meilen pro Euro Umsatz sammeln
  • Flexibler Transfer von Punkten zu Vielflieger- und Hotelprogrammen
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, dem europaweiten Kfz-Schutzbrief, Schutz bei Flug- oder Gepäckverspätung und einer Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Erste Zusatzkarte kostenlos, um Punkte gemeinsam zu maximieren
  • keine Mindestlaufzeit, Kündigungsfrist = 1 Monat

Service und Mahlzeiten

Egal ob Frühstück oder Abendessen, bei Etihad gibt es in der First Class und deren A380 wieder Kaviar. Nicht, dass es so wichtig wäre, aber erwähnenswert, da Qatar dies zum Frühstück gar nicht anbietet. Davor hat der Koch von jedem Gast das gesamte Menü durchgesprochen. Wann was serviert werden soll und auch wie zum Beispiel das Fleisch gewünscht wird. Nachdem wir nun die Reiseflughöhe erreicht haben, wird das Wunschgetränk mit Oliven, Nüssen und Pickels gebracht. Der Salat schmeckt übrigens genauso ausgezeichnet, wie die Suppe vorweg. Kaviar im Döschen und die übliche Garnitur dazu. Jedoch das Highlight war das medium rare zubereitete Rinderfilet. Zwar habe ich es nicht erwartet, dennoch bekommt es Etihad tatsächlich genau so hin. Da drängte sich mir die Frage auf, wie machen die das? Der Trick ist, das Fleisch kommt 95% roh an Board und wird erst dort nach Wünschen des Gastes zubereitet. Übrigens das erste Mal auf einem Flug für uns! Nachtisch brauchen wir eigentlich keinen, für unser Silvester im Flugzeug jedoch lässt sich die Crew nicht lumpen. Zuletzt kommen noch drei Arten von Kuchen für uns.